Berlin: Yoga im BYZ

Berliner Yogazentrum
Meraner Str. 6
Berlin-Schöneberg

Für Anfragen steht Ihnen unser Büro gerne zur Verfügung:
mehr…


Yoga speziell für Sie
Wir erarbeiten für Sie ein speziell auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse zugeschnittenes Programm

Was?
Wie?
Warum?




UNSER YOGA-VERSTÄNDNIS

Yoga als offener Weg

Unser Yoga-Verständnis schöpft aus einer der großen Yogatraditionen Indiens, der es gelungen ist, sich den Bedürfnissen der heutigen Zeit kreativ anzupassen, ohne dabei die Verbindung zu den Wurzeln des Yoga zu verlieren. Uns geht es darum, die Jahrtausende alten Erfahrungen des Yoga für den einzelnen Menschen in seinem konkreten Alltag zu nutzen.
Diese Art des Unterrichtens von Yoga respektiert den kulturellen, sozialen, körperlichen, geistigen und seelischen Hintergrund eines Menschen. Auf Sanskrit heißt dies "viniyoga".



Akrobatik und Religion

Wir unterrichten Yoga als einen offenen Weg zu mehr Gesundheit, größerer Gelassenheit und einer besseren Lebensbewältigung, frei von religiösen Dogmen, transparent und hinterfragbar. Dazu muss sich alles, was in diesem Rahmen vermittelt wird, an den Fragestellungen, Wünschen und Möglichkeiten des einzelnen Menschen in seiner Besonderheit orientieren.

Ein solches Verständnis von Yoga ist nicht immer selbstverständlich. Manchmal scheint es eher so, als ginge es im Yoga um das Erlernen möglichst spektakulärer und genau festgelegter Körperhaltungen. Oder der Begriff Yoga wird im Zusammenhang schwärmerischer Heiligenverehrung, unterschiedlicher religiöser Inhalte oder esoterischer Weltbilder benutzt.

Wir sehen darin ein Missverständnis der wesentlichen Anliegen des Yoga. Es ist dieses Missverständnis, aus dem sich bisweilen die Befürchtung speist, der Yoga wolle Menschen in festgelegte Formen pressen, seien sie körperlicher, psychischer oder intellektueller Art.



Unser Anspruch

Im Unterrichten bemühen wir uns

— die individuellen Möglichkeiten einer Person zu berücksichtigen und auf ein gesundes und effektives Üben zu achten.
Akrobatisch anmutende Haltungen spielen ebensowenig eine Rolle wie Vorstellungen, Yoga bestehe aus der Praxis eines bestimmten und unveränderlichen Kanons von Übungen.

— die eigenen Erfahrungen und Ansprüche der Übenden in den Mittelpunkt zu stellen.
Sie bestimmen, in welche Richtung Sie mit Hilfe von Yoga gehen wollen: Vielleicht möchten Sie einfach beweglich bleiben, oder etwas für Ihren Rücken tun, oder mehr Entspannung finden, oder suchen nach einem regelmäßigen Moment der Sammlung in einem anstrengenden Alltag oder wollen eine schwierige Zeit besser meistern oder mit einer Krankheit besser umgehen – um nur einige Gründe zu nennen, warum Menschen zu uns kommen.




Deutschsprachige Literatur:


Warum Yoga - Über Praxis, Konzepte und Hintergründe
Imogen Dalmann u. Martin Soder, Verlag Viveka

Yoga - Tradition und Erfahrung.
T.K.V. Desikachar, Verlag Via Nova

Über Freiheit und Meditation. Das Yoga Sutra des Patañjali.
T.K.V. Desikachar, Verlag Via Nova

Yoga - Gesundheit von Körper und Geist.
T.K.V. Desikachar/R. Craven, Theseus Verlag

Viveka - Hefte für Yoga
Verlag Viveka, Berlin, Meraner Str. 6, 10825 Berlin

Yoga - Rückkehr zur Einheit
A.G. Mohan, Verlag Via Nova.




YOGA-ÜBUNGEN

Daran erkennen Sie den bei uns unterrichteten Yoga

Anpassung, Dynamik und die Rolle des Atems für die Qualität des Übens.



WIR ÜBER UNS

Was ist das Berliner Yogazentrum?

Qualifizierter Yogaunterricht in vielen Stadtteilen Berlins.





WEITERE INFOS ZUM THEMENBEREICH

Welche Kurse kommen für mich in Betracht?
Eine Starthilfe mit Überblick über das Angebot
mehr…

Was ist Yoga?
Eine Kurzeinführung
mehr…

Yoga individuell
Yoga Angebot
Das Institut
Qualifikation
Ausbildung

Kurse für spezielle Zielgruppen

Schwangere
Mütter mit Kindern
Senioren
Krebskranke
HIV-Positive